Suche
  • Julia Faulhaber

Charity für Kinder auf Sansibar

Aktualisiert: 12. Mai 2019


Im Sommer 2018 habe ich eine Schule auf Sansibar besucht. Nur 60% der Sansibari gehen überhaupt zur Schule* - die Lehrer verdienen so schlecht, dass die meisten noch einem Zweitberuf nachgehen müssen. Was für uns selbstverständlich ist, ist hier auf der Insel ein Luxus - doch wäre eine gute Ausbildung die Basis für Veränderung.

Eine der stärksten Waffen gegen Armut wäre die Bildung.

Es war erschreckend zu sehen, dass es bereits am Basis-Arbeitsmaterial , wie Stiften oder Papier fehlte. Die Familien müssen diese selbst finanzieren und haben hierfür kaum die möglichen finanziellen Mittel. Die Kleinsten haben weder Stühle noch Arbeitstische.

Die Schule wird vor Ort von der Kichanga Foundation unterstützt. Die italienischen Besitzer der Foundation haben auf Sansibar selbst ein Hotel, die Kichanga Lodge, in der wir zu Gast waren. So hatten wir überhaupt die Möglichkeit uns die Schule vor Ort als Touristen anzusehen.

Nach unserem Besuch der Schule sassen wir zusammen und überlegten, wie wir sie mit Spenden unterstützen könnten. Da kam mir die Idee mit den Kleidern. Die Kichanga Lodge beschäftigt einen eigenen Schneider, der für das Hotel selbst (übrigens auch für das berühmte The Rock Restaurant) und für interessierte Gäste massgeschneiderte Kleider näht. Sein Name ist Minja.

Minja's Chefin ist Susanne, gebürtige Deutsche, die die Liebe nach Sansibar verschlagen hat und unsere Idee super fand. Gemeinsam mit Minja flog sie mit dem Inselhüpfer nach Dar-El-Salaam um die nötigen Stoffe einzukaufen und hat erste Prototypen für unsere Website zur Veranschaulichung genäht.

Nun kann unsere Spenden-Aktion also starten.

  • Spenden Sie 100 CHF und dafür erhalten Sie ein für Sie massgeschneidertes Kleid

  • Sie können aus einem von sieben Modellen wählen

  • Wählen Sie Ihren Stoff. Pro Stoff können wir max. 2 Kleider nähen. First come, first serve.

  • Pro 10 bestellten Kleidern geht ein Paket in die Schweiz, welches dann vor Ort an die Einzeladressen weitergeleitet wird

Minja, der Schneider

Kitenge Stoff

(Plural vitenge auf Swahili) bezeichnet bunt bedruckten Stoff festerer Qualität, der in Ostafrika allgemein als Kleidungsstoff besonders für Kleider, Blusen und Röcke, aber auch als Tragetuch und Kopfbedeckung verwendet wird.

Erklärung: Das erste Bild ist immer das Detailbild zum zweiten Bild.

Foto Detail, Foto Stoff, usw.

Model 1: Sommerkleid Kitenge

Das Kleid aus Kitenge mit V-Ausschnitt hat eine hohe Taille, der Rock ist ausgestellt und die 7/8 Ärmel enden in einem offenen Voilant

Model 2: Wickelkleid Kitenge

Der Rockteil des Wickelkleids mit Bindegürtel aus Kitenge ist leicht ausgestellt, die Ärmellänge kann variiert werden.

Pareo Stoff

Bezeichnet bunt bedruckte, sehr weich fallende, rechteckige Tücher. die vielfältig getragen werden können.

Model 3: One-Shoulder Top Pareo

Das Top mit einem Flügelärmel ist körperbetont und wird mit einem Reßverschluß seitlich geschlossen.

Model 4: Strandkleid Pareo

Das weite Kleid aus Pareo ist kniekurz, der Ausschnitt kann durch das Bindeband variiert werden.

Khanga Stoff

Ist ein rechteckiges Stück leichter Baumwollstoff mit einer Bordüre auf allen vier Seiten, einer Aufschrift und einem Motiv oder Muster in der Mitte. Khangas werden immer als Paar verkauft und traditionell von Frauen um Hüfte und Kopf getragen.

Model 5: Kleid Khanga

Das ärmellose Kleid aus Khanga hat einen Ausschnitt, der durch verschiebbare Schlaufen an den Trägern variiert werden kann. Der Bindegürtel ist unter der Brust fixiert und wird im Rücken gebunden.

Model 6: Tunika Khanga

Die legere Tunika aus Khanga kommt ohne Abnäher und Reißverschluss aus und ist seitlich geschlitzt.

Massaistoffe

Shuka ist das Maasai Wort für Stoffbahnen, die von den Massai locker um den Körper drapiert werden, eine jede über eine Schulter und darüber ein dritter abschliessender Stoff. Diese sind typischerweise rot, bordeaux, blau und zusätzlich mit Mustern versehen. Die Muster variieren von Stück zu Stück.

Model 7: Jumpsuit Massaistoff

Das Oberteil des ärmellosen Jumpsuits aus weich fallendem Massaistoff hat eine Wickeloptik. Die legere Weite wird durch Gummizug in der Taille und an den Knöcheln reguliert.

Wichtig: Alle Stoffe können produktionsbedingt beim ersten Waschen ausfärben und sollten daher zu Beginn separat gewaschen werden. Kitenge und Khanga sind zunächst etwas steif, fallen nach dem Waschen jedoch weicher.

Bestellvorgang:

Bei Interesse sende ich Ihnen die Bestellunterlagen mit der Anleitung zum Mass-Nehmen gerne per Email zu. Bitte notieren Sie sich Ihr Model mit dem dazu passendem Wunsch-Stoff.

Sobald die Bestellung und Spende bei Susanne von der Kichanga Lodge eingeht, wird Ihr Kleid produziert und im Sammelpaket in die Schweiz gesendet. Von dort erfolgt der nationale Versand durch mich. Aufgrund der Einzelproduktion und des langen Transportweges, rechnen wir mit 1 bis 2 Monaten Lieferung nach Bestelleingang. Es ist also zum Sommer rechtzeitig da!

Infos oder Bestellung per E-Mail an mich unter jf@faulhaber-marketing.ch

Ich freue mich auf Eure Unterstützung. Für ein neues Dach braucht es 12'000 Euro. Da müssen wir einige Kleider verkaufen, aber es ist ein Anfang. Und wer wie gesagt in die Ferien nach Sansibar fliegt, nehmt Stifte für die Kids mit - und ein paar schicke Strandkleider als Souvenir retour.

Eure Julia Faulhaber

*(Quelle: Verlag unterwegs - Sansibar)

#Sansibar #Zanzibar #Charity #Kichanga #KichangaFoundation #TheRockRestaurant

176 Ansichten
Escape in Style
c/o Faulhaber, Landstrasse 43a,
CH-8450 Andelfingen